Neuentdeckte Klassiker der ungarischen Literatur

ein held seiner zeit

Dezsö Kosztolanyi: Ein Held seiner Zeit

Der Roman des grossen ungarischen Schriftstellers Dezsö Kosztolanyi, der von bis 1885 bis 1934 lebte, wurde 2004 ins Deutsche übersetzt. Es ist ein wildes, inspirierendes und abenteuerliches Buch über das Leben des fiktiven Kornel Esti, einem Bohemien und Bürgerschreck, und seinen abenteuerlichen Trips im modernen Budapest Anfang des Zwanzigsten Jahrhunderts.

das grosse heft

Ágota Kristóf: Das grosse Heft

1986 erschien der Debütroman Das grosse Heft der ungarisch-schweizerischen Schriftstellerin Ágota Kristóf, die 2011 verstorben ist. Das Buch erzählt auf eigenwillige und eindrückliche Art und Weise vom Aufwachsen zweier auf sich gestellter Zwillingsbrüder zur Zeit des Krieges und der Armut. Der Roman wurde 2013 mit grossem Erfolg vom ungarischen Regisseur János Szász verfilmt. Die Geschichte, wie auch die Sprache Ágota Kristófs und ihr gesamtes Werk, ist bis heute eine berührende und faszinierende Entdeckung.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s